Ortsteil Wyhra

Die Kirche in Wyhra


Lage:

Südlich von Borna am gleichnamigen Fluss.
Seit 1948 Ortsteil von Neukirchen

Gründung/Ersterwähnung:

Erstmals taucht der Ortsname 1150 auf, als Flussname wurde er schon 1105 erwähnt.
Friedrich von Schönburg verschenkt das Dorf im Jahre 1286 an das
Kloster Geringswalde
Einwohner:              mehr über Wyhra...
1910: 817
2004: 594

Sehenswürdigkeiten

Die Kirche mit einer Richard-Kreutzbach-Orgel wurde 1494 erbaut.

Sehenswert in Wyhra sind die vielen schönen Fachwerkgebäude.

1991 wurde in einem Vierseitenhof am Benndorfer Weg das Volkskundemuseum Wyhra eröffnet.

Volkskundemuseum Wyhra
Benndorfer Weg 3
04552 Borna/OT Wyhra
Telefon: 03433/851071

Seit  2002 kann man im ehemaligen Saal des Gasthofes Engelmann historische Kraftfahrzeuge und
Feuerwehrtechnik besichtigen.

Vereine                           
Gaststätten

Denkmäler:
- Kirche St. Stephan (erbaut 1494)
- ehemalige Wassermühle (Thränaer Str. 1)
- Volkskundemuseum ( Benndorfer Weg 3)
- Wohnhaus und Stallgebäude/Fachwerk mit Andreaskreuzen
   (Bornaer Weg 5)
- ehemalige Schule (Architekt: Curt Schiemichen)

Übernachtungsmöglichkeiten:

Pension Weiske
An der Kirche 1
04552 Borna/OT Wyhra
Telefon: 03433/851734

Stadtplan

Öffentliche Bekanntmachungen   

Button_Asyl_2   

Feuerwehr  

Gewerbe online anmeldenIcon das einen externen Link kennzeichnet

Leitbild Borna  

Borna - die familienfreundliche Stadt

ehrenamts_community

EFRE_ESF_Logo

NrEins Borna - regiomnale Unternehmerwelt

  
Immobilienangebote

Branchenverzeichnis

Städte-Partnerschaft

Links