Abschluss der Bankettsanierung in der Raupenhainer Straße

Seit Ende April sind die straßenbegleitenden Bankette entlang der Raupenhainer Straße beidseitig erneuert worden.

„Um eine langlebige Lösung zu erhalten, haben wir uns für den Einbau von Kunststoffelementen auf beiden Seiten der Straße auf einer Länge von rund 1.100 Metern entschieden. Durch diese Variante kann die Lebensdauer der Bankette nachhaltig verlängert werden", erklärt Oberbürgermeisterin Simone Luedtke.

Nach der knapp zweimonatigen Bauzeit sind die Arbeiten abgeschlossen und die Straße konnte heute Mittag für den Verkehr freigegeben werden.

Die Instandsetzung erfolgte in zwei Bauabschnitten, sodass während der gesamten Bauphase die Zufahrt zum Wohngebiet Alte Schäferei/An den Auenwiesen gewährleistet blieb.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich inklusive Planungsleistungen und Baugrunduntersuchung auf rund 224.000 Euro, die die Stadt Borna komplett aus dem eigenen Haushalt deckt.

IMG_1133 (Andere)

DSC_9646 (Andere)

IMG_1141 (Andere)