Lindholm Harmoniumfabrik



Adresse:

Lindholm Harmoniumfabrik
Breite Str. 7-9
04552 Borna



Beschreibung:

Harmoniumfabrik "Olof Lindholm"

Lindholm 1
Lindholm 2
Lindholm Harmonium
Olof Lindholm

Gebäude im Jugendstil. Der Schwede Olof Lindholm (1866 – 1949) kam 1892 als gelernter Harmoniumbauer nach Borna und machte sich ab dem 1.7.1894 selbständig. Für seine Fabrik mietete er Räume und Kraftmaschinen der früheren Dampf-Lohmühle Jacob in der Breiten Straße 7. Zum 1.5.1911 übernahm Gustav Weischet, Klavier- und Harmoniumbauer aus dem Ruhrgebiet, Lindholms Fabrik, behielt aber den Namen bei. Olof Lindholm  wohnte bis zu seinem Tode 1949 in der Stofenstraße 20 (heute Sachsenallee). Die Fa. Lindholm arbeitete vorwiegend für den Export nach Übersee. 1972 wurde der Firmeninhaber Joachim Weischet enteignet, die Firma in einen Volkseigenen Betrieb überführt und die Produktion zum Cembalo-Bau umgestellt.

Stadtplan

Öffentliche Bekanntmachungen   

Button_Asyl_2   

Feuerwehr  

Gewerbe online anmeldenIcon das einen externen Link kennzeichnet

Leitbild Borna  

Borna - die familienfreundliche Stadt

ehrenamts_community

EFRE_ESF_Logo

NrEins Borna - regiomnale Unternehmerwelt

  
Immobilienangebote

Branchenverzeichnis

Städte-Partnerschaft

Links