Funktionsweise des Pendlernetzes Sachsen

1. Funktionsweise des Berufspendlernetzes Sachsen
Das "Berufspendlernetz Sachsen" ist eine internetgestützte Plattform zur Vermittlung von Fahrgemeinschaften. Sie steht den sächsischen
Berufspendlern zur Verfügung, damit diese regelmäßige Mitfahrer oder Mitfahrgelegenheiten suchen können.
Die Eingabe der Fahrten und die Anlage des persönlichen Nutzerkontos erfordern zwischen drei und fünf Minuten Zeit.
Nach der Anmeldung kann der Berufspendler nach Mitfahrangeboten suchen bzw. selbst eine Mitfahrgelegenheit einstellen.
Die persönliche Kontaktaufnahme zwischen Fahrern und Mitfahrern erfolgt danach per Telefon oder E-Mail.
Durch seine differenzierte Abbildung der Abfahrts- und Zielpunkte geht das Vermittlungssystem direkt auf die Bedürfnisse der Berufspendlner ein.
Ziel des "Berufspendlernetzes Sachsen" ist es, die Auslastung der PKWs auf dem Weg zur Arbeit zu erhöhen. Statistisch gesehen ist im
Berufsverkehr momentan jeder PKW mit nur 1,04 Personen besetzt.

2. Integration des ÖPNV
Im ländlichen Raum soll das Berufspendlernetz zukünftig den ÖPNV dort unterstützen, wo er ökonomisch an seine Grenzen stößt oder nur
unzureichend ausgeprägt ist.
Deshalb sind eine gezielte Zusammenarbeit mit den ÖPNV - Anbietern und die Programmierung von Schnittstellen zwischen Fahrplanauskinftsystemen
des ÖPNV und den Angeboten des Berufspendlernetzes in Vorbereitung und werden in Kürze zur Verfügung stehen.