aktuelle Haushaltspläne der Stadt Borna

Haushaltspläne

Deckblatt_HHP  

Haushaltssatzung der Großen Kreisstadt Borna
für das Haushaltsjahr 2017
Aufgrund von § 74 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der jeweils geltenden Fassung hat der Stadtrat in der Sondersitzung am 10.04.2017 folgende Haushaltssatzung erlassen:
Beschluss-Nr.: 322/S14/17
§ 1
Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2017, der die für die Erfüllung der Aufgaben der Gemeinden voraussichtlich anfallenden Erträge und entstehenden Aufwendungen sowie eingehenden Einzahlungen und zu leistenden Auszahlungen enthält, wird:
im Ergebnishaushalt mit dem
-Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge auf29.297.759EUR
-Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen auf32.107.160EUR
-Saldo aus den ordentlichen Erträgen und Aufwendungen (ordentliches Ergebnis) auf-2.809.401EUR
-Betrag der veranschlagten Abdeckung von Fehlbeträgen des ordentlichen Ergebnisses aus Vorjahren auf0EUR
-Saldo aus den ordentlichen Erträgen und Aufwendungen einschließlich der Abdeckung von Fehlbeträgen des ordentlichen Ergebnisses aus Vorjahren (veranschlagtes ordentliches Ergebnis) auf-2.809.401EUR
-Gesamtbetrag der außerordentlichen Erträge auf1.334.900EUR
-Gesamtbetrag der außerordentlichen Aufwendungen auf1.334.900EUR
-Saldo aus den außerordentlichen Erträgen und Aufwendungen (Sonderergebnis) auf0EUR
-Gesamtbetrag des veranschlagten ordentlichen Ergebnisses auf-2.809.401 EUR
-Gesamtbetrag des Sonderergebnisses auf0EUR
-Gesamtergebnis auf-2.809.401EUR
im Finanzhaushalt mit dem
-Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf28.008.685EUR
-Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf27.793.293EUR
-Zahlungsmittelüberschuss oder -bedarf aus laufender Verwaltungstätigkeit als Saldo der Gesamtbeträge der Einzahlungen und Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf215.392 EUR
-Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf5.699.872EUR
-Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf6.030.632EUR
-Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf-330.760EUR
-Finanzierungsmittelüberschuss oder -fehlbetrag als Saldo aus dem Zahlungsmittelüberschuss oder -fehlbetrag aus laufender Verwaltungstätigkeit und dem Saldo der Gesamtbeträge der Einzahlungen und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf-115.368EUR
-Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf0EUR
-Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf554.250EUR
-Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf-554.250 EUR
-Saldo aus Finanzierungsmittelüberschuss oder -fehlbetrag und Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit als Änderung des Finanzmittelbestands auf-669.618 EUR
festgesetzt.
§ 2
Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen werden nicht veranschlagt.
§ 3
Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen zur Leistung von Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen, der in künftigen Jahren erforderlich ist, wird auf5.400.727EUR
festgesetzt.
§ 4
Der Höchstbetrag der Kassenkredite, der zur rechtzeitigen Leistung von Auszahlungen in Anspruch genommen werden darf, wird auf 4.000.000EUR
festgesetzt.
§ 5
Die Hebesätze werden wie folgt festgesetzt:
für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf300 vom Hundert
für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf410 vom Hundert
Gewerbesteuer auf400 vom Hundert
ausgefertigt
Borna, den 15. Mai 2017
L u e d t k e
Oberbürgermeisterin(Siegel)
Haushaltssatzung der Großen Kreisstadt Borna
für das Haushaltsjahr 2018
Aufgrund von § 74 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der jeweils geltenden Fassung hat der Stadtrat in der Sondersitzung am 10.04.2017 folgende Haushaltssatzung erlassen:
Beschluss-Nr.:  322/S14/17
§ 1
Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2018, der die für die Erfüllung der Aufgaben der Gemeinden voraussichtlich anfallenden Erträge und entstehenden Aufwendungen sowie eingehenden Einzahlungen und zu leistenden Auszahlungen enthält, wird:
im Ergebnishaushalt mit dem
-Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge auf29.805.647EUR
-Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen auf32.386.528EUR
-Saldo aus den ordentlichen Erträgen und Aufwendungen (ordentliches Ergebnis) auf-2.580.881EUR
-Betrag der veranschlagten Abdeckung von Fehlbeträgen des ordentlichen Ergebnisses aus Vorjahren auf0EUR
-Saldo aus den ordentlichen Erträgen und Aufwendungen einschließlich der Abdeckung von Fehlbeträgen des ordentlichen Ergebnisses aus Vorjahren (veranschlagtes ordentliches Ergebnis) auf-2.580.881EUR
-Gesamtbetrag der außerordentlichen Erträge auf882.700EUR
-Gesamtbetrag der außerordentlichen Aufwendungen auf882.700EUR
-Saldo aus den außerordentlichen Erträgen und Aufwendungen (Sonderergebnis) auf0EUR
-Gesamtbetrag des veranschlagten ordentlichen Ergebnisses auf-2.580.881 EUR
-Gesamtbetrag des Sonderergebnisses auf0EUR
-Gesamtergebnis auf-2.580.881EUR
im Finanzhaushalt mit dem
-Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf28.573.485EUR
-Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf27.914.597EUR
-Zahlungsmittelüberschuss oder -bedarf aus laufender Verwaltungstätigkeit als Saldo der Gesamtbeträge der Einzahlungen und Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf658.888 EUR
-Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf6.251.065EUR
-Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf6.944.577EUR
-Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf-693.512EUR
-Finanzierungsmittelüberschuss oder -fehlbetrag als Saldo aus dem Zahlungsmittelüberschuss oder -fehlbetrag aus laufender Verwaltungstätigkeit und dem Saldo der Gesamtbeträge der Einzahlungen und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf-34.624EUR
-Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf0EUR
-Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf554.250EUR
-Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf-554.250 EUR
-Saldo aus Finanzierungsmittelüberschuss oder -fehlbetrag und Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit als Änderung des Finanzmittelbestands auf-588.874 EUR
festgesetzt.
§ 2
Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen werden nicht veranschlagt.
§ 3
Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen zur Leistung von Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen, der in künftigen Jahren erforderlich ist, wird auf3.089.603EUR
festgesetzt.
§ 4
Der Höchstbetrag der Kassenkredite, der zur rechtzeitigen Leistung von Auszahlungen in Anspruch genommen werden darf, wird auf 4.000.000EUR
festgesetzt.
§ 5
Die Hebesätze werden wie folgt festgesetzt:
für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf300 vom Hundert
für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf420 vom Hundert
Gewerbesteuer auf400 vom Hundert
ausgefertigt
Borna, den 15. Mai 2017
L u e d t k e
Oberbürgermeisterin(Siegel)